Bildungswerk der KAB im Bistum Essen e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Angebote des Bildungswerkes werden im Rahmen der Förderbedingungen und Förderbereiche des Weiterbildungsgesetzes NRW (§ 11.2) durchgeführt.

1.) Anmeldung

Die Anmeldung zu den Kursen kann schriftlich, per Post oder Fax sowie per E-Mail oder die Internetseite des Bildungswerkes der KAB im Bistum Essen e.V. erfolgen. Die Anmeldung wird mit der Zusendung der Zahlungsaufforderung (Anzahlung) bestätigt. Mit Eingang der Anzahlung (ca. 20 % des Teilnehmerbeitrags) kommt ein Vertrag zwischen dem/der Teilnehmer/in und dem Bildungswerk zustande. Der/die Teilnehmer/ in verpflichtet sich, alle Anmeldedaten vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Das Bildungswerk kann die Daten zum Zweck der Information der Teilnehmerin/ des Teilnehmers über die eigenen Angebote nutzen. Das Bildungswerk der KAB im Bistum Essen e.V. unterliegt der Anordnung

über den kirchlichen Datenschutz – KDO – des Bistums Essen sowie den hierzu ergangenen Verordnungen zur Durchführung der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO-DVO) in ihren jeweils geltenden Fassungen. Für alle Kurse gilt jeweils eine konkrete Mindestteilnehmerzahl, die mit der Kursausschreibung bekannt gemacht wird. Wird diese Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, entfällt das gemachte Kursangebot. Das Bildungswerk der KAB im Bistum Essen e.V. behält sich zudem vor, die Veranstaltung abzusagen. Als Gründe hierfür sind beispielsweise eine zu geringe Teilnehmerzahl oder eine Erkrankung der Kursleitung anzusehen. Mit der Anmeldung erkennt die Teilnehmerin/der Teilnehmer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bildungswerkes der KAB im Bistum Essen e.V. an.

 

2.) Widerspruchsrecht

Die Teilnehmerin/der Teilnehmer kann ihre/seine über Fernkommunikationsmittel abgegebene Vertragserklärung innerhalb von14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief oder E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung

in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf an das Bildungswerk der KAB im Bistum Essen e.V., An St. Ignatius 8,

45128 Essen, info@kab-essen.de.

3.) Zahlungs- und Rücktrittsbedingungen

Die Anzahlung wird mit der Anmeldung (nach Eingang der Zahlungsaufforderung in der Teilnahmebestätigung) fällig. Der Restbetrag wird nach entsprechender Zahlungsaufforderung (ca. 4–6 Wochen vor Kursbeginn) fällig. Die Teilnehmerin/der Teilnehmer ist berechtigt, sich bei Vorliegen eines wichtigen Grundes vom Kurs abzumelden (Rücktritt bedarf der Schriftform, Adressat ist das Bildungswerk). Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn der Teilnehmerin/dem Teilnehmer unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen ein Festhalten an dem Vertrag nicht zugemutet werden kann. Meldet sich die Teilnehmerin/der Teilnehmer ohne wichtigen Grund vom Kurs ab, so wird eine Bearbeitungsgebühr von 30,00 € in Rechnung gestellt (geleistete Zahlungen des Teilnehmers werden entsprechend zurückerstattet). Erfolgt die Abmeldung allerdings innerhalb von 10 Werktagen vor Kursbeginn, wird neben der Bearbeitungsgebühr von 30,00 € eine Gebühr von 30 % des Teilnehmerbetrages in Rechnung gestellt.

4.) Leistungsumfang

Im Teilnehmerbeitrag sind die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Transfer (soweit nicht anders ausgeschrieben) und alle Seminarkosten (außer Sonderwünsche der Teilnehmer/fakultative Angebote) enthalten. Die Unterbringung der Teilnehmer/innen erfolgt in der Regel in Doppelzimmern. Teilnehmer/innen können, wenn möglich, bei der Anmeldung einen Einzelzimmerwunsch (gegen entsprechenden Einzelzimmerzuschlag) anmelden. Für Teilnehmer/innen mit geringem Einkommen wie z.B. Leistungsbezieher Alg. II, Leistungsbezieher Sozialgeld nach SGB XII oder für Auszubildende und Kinder kann eine Ermäßigung der Teilnehmergebühr erfolgen (entsprechende Nachweise sind bei Anmeldung vorzulegen).  Nebenabreden zum Angebot oder zum Leistungsumfang gegenüber der Ausschreibung bedürfen der Schriftform. Bei allen Kursen des Bildungswerkes steht das jeweilige Bildungsangebot im Vordergrund. Dies ergibt sich aus unserem Selbstverständnis als Bildungswerk und durch den Rahmen und die Vorgaben des Weiterbildungsgesetzes des Landes NRW.

5.) Haftung

Das Bildungswerk haftet nicht für Schäden der Teilnehmer/innen aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl, insbesondere auch nicht für Folgeschäden, außer wenn diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Bildungswerkes (und seiner Beauftragten) beruhen oder zu Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit geführt haben.

6.) Lob und Kritik

Jede(r) Teilnehmer/in ist eingeladen, positive und negative Erfahrungen über die Kursteilnahme an das Bildungswerk weiterzuleiten. Die jeweiligen Kursleitungen und Referenten sind gehalten, entsprechende Angebote und Möglichkeiten im Kursverlauf vorzusehen. Die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind für das Bildungswerk ein wichtiger Beitrag, die laufenden Qualitätsanstrengungen und Qualitätsverbesserungen zu begleiten.

7.) Gerichtsstand und Erfüllungsort

Erfüllungsort und für den vollkaufmännischen Verkehr vereinbarter Gerichtsstand ist Essen.

Es ist ausschließlich deutsches Recht anzuwenden.

Essen, den 01.10.2016

Andreas Schellhase

Leiter und Geschäftsführer (kommissarisch)

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

Bildungswerk der KAB Essen im Bistum Essen e. V.
An St. Ignatius 8
45128 Essen
Telefon: 0201 / 878910

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren